Wherigo-Caches auf Android spielen – Wie geht das?

Wherigo-LogoDa ich gerade angefangen habe mich mit der Programmierung von Wherigo-Caches zu beschäftigen tauchte neulich beim Twittern das Problem auf dass es bei jemandem Schwierigkeiten gab solch einen Wherigo-Cache überhaupt zum Laufen zu bekommen. Da ich mich wegen der Programmierung auch mit den Abspielprogrammen beschäftige versprach ich eine kurze Beschreibung zu verfassen. Heute fange ich erst einmal mit Wherigo auf Android Handys an. Demnächst dann aber auch noch auf einem Garmin GPS. Auf Apple wird es mir vermutlich nicht möglich sein das zu zeigen, ich habe kein Iphone und es wird mir auch keins ins Haus kommen. Sobald ich aber dazu ein Tutorial finde verlinke ich es hier.

Was ist denn jetzt aber ein „Wherigo-Cache“?
Dazu zitiere ich mal die Einleitung aus dem Wherigo-Handbuch:

„Diese Frage ist gar nicht so ganz einfach zu beantworten. Vielleicht kann man das zunächst mal so sagen: Es ist, als ob man ein Adventure-Game oder ein Rollenspiel aus C64-Zeiten so spielt, dass die räumliche Bewegung real ist, während der Rest virtuell bleibt.

In aller Regel wird man von einem Ort (Bei einem Wherigo Zone genannt) zum nächsten geführt und muss dabei Aufgaben lösen. Am Ende wird man so bis zum Final vorstoßen, was in der Regel auch durch eine Dose verkörpert wird. Einfache Wherigos sind manchmal mit einem Multi-Cache vergleichbar. Dabei läuft man von Zone zu Zone, bekommt aber die nächste erst gezeigt, wenn man die vorherige Zone erreicht hat. Daneben kann man mit virtuellen Personen (Characters) Kontakt aufnehmen, Gegenstände (Items) auflesen und auch anwenden. Man kann Fragen beantworten oder zeitkritsche Handlungen vornehmen müssen, bevor man das Ziel erreicht. Diese kurze Ausführung wird aber den vielen Möglichkeiten eines Wherigos bei weitem nicht gerecht.“

Wir beschäftigen uns jetzt aber erst einmal mit dem Programm für Android, den Einstellungen, wie man ein Cartridge zum Laufen bekommt und den ersten Schritten.

Ich benutze dafür das Programm „WhereYouGo“ aus dem Google Playstore. Dieses ist in der Lage Wherigos abzuspielen.

Nach dem Start sieht das ganze recht unspektakulär aus. Wir beschäftigen uns zuerst mit den Einstellungen.

WhereYouGo Einstellungen Routenführung

In den „Zugangsdaten“ trägt man seine Zugangsdaten von wherigo.com ein. Das sind übrigens die gleichen wie bei geocaching.com, man muss sich nicht extra registrieren. Die Zugangsdaten sind für den bequemen Download aus den Cachelistings heraus. In der Option „GPS und Standort“ können die voreingestellten Daten stehen bleiben.
Bei den „Sensoren“ sollte man, wenn das Handy es beherrscht, den Hardware Kompass verwenden.
Bei der „Routenführung“ sollte bei „Wegpunkte“ unbedingt „Zone center defined by cartridge author“ ausgewählt werden, die Navigation zielt sonst immer auf den nächstgelegenen Eckpunkt einer Zone. Das führt oftmals dazu dass man bei Erreichen der Zone direkt am Rand „0 Meter“ angezeigt bekommt und einfach stehen bleibt. Springt die GPS-Genauigkeit fliegt man hier leicht wieder aus der Zone raus was zu Fehlern führt.

Download  Wir starten einen WherigoDownload

Wie bekommt man nun die Cartridges geladen? Entweder am PC downloaden und auf das Handy ins Whereyougo-Verzeichnis kopieren oder eben ganz komfortabel am Handy von der Webseite oder, wie ich es hier gemacht habe, aus dem gewohnten Geocaching-Programm heraus. Zum Download stehen meist 4 verschiedene Versionen zur Auswahl, mit einem Smartphone wählt man „Pocket PC Device“. Und wenn man das Cartridge am Smartphone lädt klinkt sich, wie auf dem zweiten Bild zu sehen, die App „WhereYouGo“ ein, speichert das Cartridge auch gleich ins richtige Verzeichnis und startet es. (Jaaaa, auf den drei Bildern sind unterschiedliche Cartridges zu sehen, das liegt daran dass mein Wherigo-Cache noch nicht veröffentlicht ist und ich ihn lokal gestartet habe).

Zu guter Letzt verschaffe ich noch einen kurzen Blick aufs Spiel.

mitten im Spiel

Der Spielbildschirm ist in 4 Bereiche aufgeteilt.

Locations:
Hier findet man die zur Zeit sichtbaren Zonen. Sprich: alles was man sehen und anlaufen kann.
Diese kann man auch auf der Karte sehen.

You See:
Hier wird alles aufgelistet was man zur Zeit sehen kann. Auf dem Bild stehe ich gerade außerhalb einer Zone und sehe nix. Innerhalb der Zone kann man Personen und Gegenstände sehen mit denen man interagieren kann, also reden, einsammeln oder verwenden.

Inventory:
das ist der Inhalt meiner Tasche. Dort befinden sich eingesammelte Gegenstände. In meinem Fall habe ich ein paar Goldstücke dabei.

Tasks:
Dort finde ich all meine Aufgaben die ich zu erledigen habe. Dazu gleich noch zwei Bilder.

 

 

Eine der Aufgaben

Hier wird mir angezeigt dass ich mit der Waldelfe sprechen soll

Interaktion mit einer Person

Das wäre eine der Interaktionen mit einer Person. Ich soll also mit der Waldelfe sprechen.

Kartenansicht der Zone

Das ist die Kartenansicht der Zone. In meinem Fall benutze ich eine OSM-Karte

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Navigation zur Zone

Das ist die Kompassansicht auf dem Weg zur Zone

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Soweit erst einmal ein kurzer Einblick wie man auf einem Android Smartphone einen Wherigo zum Laufen bekommt. Bei Fragen: einfach fragen 😉

Nachtrag:

Hier noch ein paar Tipps von Cachy die recht informativ sind.

1. Herunterladen der Cartridge

Die Cartridge muss nach dem Herunterladen mit dem Smartphone ggf. noch mit einem Filemanager in das Wherigo-Verzeichnis verschoben oder kopiert werden. Sollte diese vom Player dann trotzdem nicht angezeigt werden, könnte das am für den Donwload genutzten Browser liegen. Der Android-interne hat bei mir dieses Problem verursacht, doch verwende ich schon lange Opera und damit klappt es problemlos.

2. GPS an?

Bei mir kam es (auf mehreren Sony-Androiden) schon häufiger vor, dass WhereYouGo trotz einwandfreier Satellitenanzeige und auch korrekter Position in z.B. c:geo partout nicht mit der Navigation beginnen wollte. Das Aus- und wieder Einschalten (über [Standort] in der Standort-Anzeige) hat bei mir stets geholfen.

3. Hardware-Kompass

Generell ist die Führung mit eingeschaltetem Kompass “ruhiger”, insbesondere im Stand. Die Voraussetzung ist aber, dass man diesen vor Benutzung kalibriert (z.B. durch mehrfaches Ausführen einer “liegenden Acht”, wenn eine Kompass-Anwendung aktiv ist) – und danach von Magneten fernhält! Da ein Xperia äußerst unproblematisch ist, was das zwischenzeitliche Aussschalten angeht (bei anderen Androiden kann schon das zum Absturz des Players führen), landet meins immer wieder mal in der Handytasche – mit Magnetverschluss! So ist der Kompass dann nicht nutzbar und man lässt ihn besser aus!

4. Texteingabe von Antworten

Hier sollte NIE der automatische Textvorschlag des Androiden übernommen werden, da auch richtige Antworten dann sehr oft abgelehnt werden (das könnte möglicherweise an der hinten automatisch ergänzten Leerstelle liegen). Also immer brav bis zum Ende tippen!

Wherigos sind eine tolle Abwechslung (und MIT Dose!). Dank externer Akkupacks sind sie inzwischen auch für Stromfresser geeignet – trotzdem kann einem das Smartphone leider jederzeit noch einen Strich durch die Rechnung machen.

25 Gedanken zu „Wherigo-Caches auf Android spielen – Wie geht das?

  1. Pingback: DSM062 – Disclaimer | die schweigende Mehrheit

  2. Bin zufällig heute bei dieser Beschreibung gelandet und dachte zunächst, die ist für das Programmieren eines Wherigos gedacht – ist sie aber nicht. Macht aber nix, gelesen habe ich sie trotzdem. 😉

    Ergänzend hier noch vier Erfahrungen/Anmerkungen aus meiner Wherigo-Praxis, alles unter Android:

    1. Herunterladen der Cartridge

    Die Cartridge muss nach dem Herunterladen mit dem Smartphone ggf. noch mit einem Filemanager in das Wherigo-Verzeichnis verschoben oder kopiert werden. Sollte diese vom Player dann trotzdem nicht angezeigt werden, könnte das am für den Donwload genutzten Browser liegen. Der Android-interne hat bei mir dieses Problem verursacht, doch verwende ich schon lange Opera und damit klappt es problemlos.

    2. GPS an?

    Bei mir kam es (auf mehreren Sony-Androiden) schon häufiger vor, dass WhereYouGo trotz einwandfreier Satellitenanzeige und auch korrekter Position in z.B. c:geo partout nicht mit der Navigation beginnen wollte. Das Aus- und wieder Einschalten (über [Standort] in der Standort-Anzeige) hat bei mir stets geholfen.

    3. Hardware-Kompass

    Generell ist die Führung mit eingeschaltetem Kompass „ruhiger“, insbesondere im Stand. Die Voraussetzung ist aber, dass man diesen vor Benutzung kalibriert (z.B. durch mehrfaches Ausführen einer „liegenden Acht“, wenn eine Kompass-Anwendung aktiv ist) – und danach von Magneten fernhält! Da ein Xperia äußerst unproblematisch ist, was das zwischenzeitliche Aussschalten angeht (bei anderen Androiden kann schon das zum Absturz des Players führen), landet meins immer wieder mal in der Handytasche – mit Magnetverschluss! So ist der Kompass dann nicht nutzbar und man lässt ihn besser aus!

    4. Texteingabe von Antworten

    Hier sollte NIE der automatische Textvorschlag des Androiden übernommen werden, da auch richtige Antworten dann sehr oft abgelehnt werden (das könnte möglicherweise an der hinten automatisch ergänzten Leerstelle liegen). Also immer brav bis zum Ende tippen!

    Wherigos sind eine tolle Abwechslung (und MIT Dose!). Dank externer Akkupacks sind sie inzwischen auch für Stromfresser geeignet – trotzdem kann einem das Smartphone leider jederzeit noch einen Strich durch die Rechnung machen.

    Trotzdem: Einfach mal ausprobieren (z.B. mit sogenannten „Play Anywhere“ Cartridges und (hoffentlich) viel Spaß haben!

    Happy Hunting!
    Cachy

  3. Oh ja, es gibt natürlich noch weitere Tipps & Tricks. Ich habe Deine mal dem Artikel hinzugefügt. Über ein Tutorial zum Erstellen habe ich auch schon mal nachgedacht, vielleicht schreibe ich eins. Bis dahin empfehle ich Dir folgendes: http://www.geocaching-dresden.de/tools/tutorial-wherigo-urwigo/
    Das hat mir in den ersten Schritten schon mal ganz gut geholfen, es setzt aber später ne Menge Grundkenntnisse vorraus weil einige Schritte nur noch oberflächlich angerissen werden. Und das dann ohne Bilder kann recht kniffelig sein.
    Ich habe für mein erstes Wherigo knapp 3 Monate geübt bis es so lief wie ich es wollte.

  4. Für alle iPhone Nutzer:

    1.Einfach „wherigo“ im App Store suchen und kostenlos laden.
    2a.Jetzt lässt sich die Cartridge über iTunes(Gerät einstecken -> Apps -> Runterscrollen bis Freigabe -> In der linken Spalte(Apps) „Wherigo“ asuwählen -> Datei hinzufügen) draufladen. Oder(falls eine Internetverbindung auf dem Gerät vorliegt)
    2b.Wherigo App öffnen -> Unten auf „Search“ -> Einloggen und dann die Catridge suchen & herunterladen.
    3.Zum Spielen auf „Cartridges“ und die Cartridge anwählen

  5. hallo,
    ich habe deine anleitung befolgt, aber beim runterladen kommt immer eine fehlermeldung. was tun?
    lg
    ingrid

  6. Hallo Ingrid,
    Womit lädst Du denn herunter?
    Android? iOS? Mit welcher App? Was für eine Fehlermeldung bekommst Du denn?

  7. Ich versuche es auch über c:geo runter zu laden und bekomme laufwend einen Fehler angezeigt

  8. …auch bei mir gibt’s seit längerem nur Fehlermeldungen nach dem Runterladen, egal ob über c:geo, oder direkt von einer Website.

  9. Auch an Dich die Frage:
    Bei welchen Caches tauchen Fehler auf?

    Ich habe gerade testweise in c:geo meinen Cache GC5GVDA aufgerufen, auf den Link geklickt und schon wird der Cache in WhereYouGo geladen.

  10. Danke für Deine Bemühungen. Nach mehrmaligem Neu-installieren klappts jetzt doch wieder. Allerdings nicht bei allen WhereIgo’s. Ich teste nochmal, woran es liegen könnte und werde das Ergebnis hier reinsetzen.

  11. hallo, ich wollte mal einen wheringo probieren – habe „where you go“ auf andrioid smartphone runtergeladen und wenn ich von c:geo den link zum cartridge runterladen an-clicke –> where you go –> herunterladen kommt eine auschrift: „downloading fehler “ – woran kann das liegen ???
    danke – gemslein

  12. Auch an Dich die Frage:
    Bei welchen Caches tauchen Fehler auf?

    Ich habe gerade testweise in c:geo meinen Cache GC5GVDA aufgerufen, auf den Link geklickt und schon wird der Cache in WhereYouGo geladen.

  13. Hallo nochmal, habe auch mit deinem getestet – kann es an den einstellungen liegen – ablage pfad … hab auch schon neu installiert …😢 danke Gruß gemslein

  14. Möglicherweise liegt es am benutzten Browser im Handy. Es gab ja dazu einen Kommentar von „Cachy“, vielleicht hilft Dir das weiter?
    Ich benutze Chrome anstelle des Originalbrowsers und hatte noch nie Probleme

    1. Herunterladen der Cartridge

    Die Cartridge muss nach dem Herunterladen mit dem Smartphone ggf. noch mit einem Filemanager in das Wherigo-Verzeichnis verschoben oder kopiert werden. Sollte diese vom Player dann trotzdem nicht angezeigt werden, könnte das am für den Donwload genutzten Browser liegen. Der Android-interne hat bei mir dieses Problem verursacht, doch verwende ich schon lange Opera und damit klappt es problemlos.

  15. wenn ich in c:geo deinen weringo aufrufe hehe ich auf den link wheringo.com – dann kommt die frage … ob mit Wheringo app“ oder „explorer“ – und hier … gehe ich auf 1. auf explorer (opera) und lade –> ‚poced pc‘ – dann gehe ich wieder –> c:geo deinen weringo aufrufe hehe ich auf den link wheringo.com – dann kommt die frage … ob mit Wheringo app“ oder „explorer“ – ABER jetzt gehe ich aif wheringo – und dann klappt der download … aber ist das nicht „doppelt gemoppelt“ ? … 🙁
    – danke für deien holfe – gruß gemslein

  16. Seltsam…
    Aber: inzwischen habe ich schon so viele Varianten bei Wherigo erlebt, da gibt es wohl nicht „die Lösung“.
    Außer man lädt das Cartridge extra, schiebt es aufs Handy und lädt es dann in die App. Das klappt immer.

  17. Also ich habe die gleichen Probleme wie meine Vorgänger, bin mit WIG auch ein Neuling, geplant war ein einfacher: GC5X75F. Aber ich bekomme die Meldung Lädt herunter: Fehler
    Bei einer Cacherkollegin hat es funktioniert.
    Woran kann das liegen?

    Merci

  18. Bei mir auf dem Galaxy s6 edge funktioniert es wunderbar via c:geo die Cartridge runter zu laden aufs Where you go.
    Bei meiner Freundin funktioniert es aber nicht auf dem Galaxy s6!!
    Warum??
    Es kommt immer eine Fehlermeldung beim Download auf Where you go

  19. Ich hab den Cache mal per c:geo aufgerufen, auf den Wherigo-Link geklickt und schon springt meine Android-App „WhereYouGo“ an und lädt auch erfolgreich das Cartridge. Woran es bei Dir liegt kann ich Dir nicht sagen, ich weiß ja nicht einmal welches Betriebssystem, welches Handy oder welche Apps Du da drauf benutzt 😉

  20. Womit werden die Cache-Listings aufgerufen? c:geo oder Browser?
    Möglicherweise liegt es am benutzten Browser im Handy. Es gab ja dazu einen Kommentar von „Cachy“, vielleicht hilft Dir das weiter?
    Ich benutze Chrome anstelle des Originalbrowsers und hatte noch nie Probleme

    1. Herunterladen der Cartridge

    Die Cartridge muss nach dem Herunterladen mit dem Smartphone ggf. noch mit einem Filemanager in das Wherigo-Verzeichnis verschoben oder kopiert werden. Sollte diese vom Player dann trotzdem nicht angezeigt werden, könnte das am für den Donwload genutzten Browser liegen. Der Android-interne hat bei mir dieses Problem verursacht, doch verwende ich schon lange Opera und damit klappt es problemlos.

  21. Downloadprobleme:
    ich hab das folgendermassen in den Griff gekriegt:
    – in den Einstellungen von WhereYouGo das Wherigo Verzeichnis auf das ‚Download‘ Verzeichniss setzen (meistens /storage/emulated/0/Download)
    – Cartridge ‚von Hand‘ von der Wherigo Seite herunterladen, dann landet sie automatisch im Download Ordner und steht für whereyougo zur Verfügung

    Kompassprobleme:
    mit der letzten Version von whereyougo besteht ein Problem mit ’springendem‘ Kompass falls die Cartridge Timer verwendet.
    Wenn man aber locus als externe Karten App wählt und dort dann mit dem Kompass navigiert, funktioniert es prächtig.

    Gruss Patrik

  22. Habe ein großes Problem bin. Verzweifelt..
    Habe mir wheriyougo geladen under Geocaching Einstellung ok vorgenommen…
    Unter Geocaching App das passende. Raus gesucht.. Wollte den Cartridge installieren.. Runterladen.. Doch dann bei der frage. Des öffnen nicht auf wheriyougo geklickt. Sondern. Auf Internet… Nunn öffnet sich jedes mal die Internet. Ebenen.. Und ich kann es nicht. Downloaden die Cartridge über Geocaching über mein Handy.. Mist. Traurig..
    Wie kann ich diesen Fehler endern.. So das ich die Cartridge installieren kann über wheriyougo..
    Benutze ein Samsung s7. Bitte um Hilfe… Bitte..

  23. Hallo Thomas,

    Du musst die Standard-Einstellungen zurück setzen.
    Gehe in die Einstellungen, Apps, dort Deine Internet-App auswählen.
    Dort sollte es den Punkt „Standardmäßig öffnen“ geben (Kann bei Samsung evtl anders heißen, ich hab kein Samsung).
    Da drauf tippen und „Standardeinstellung zurücksetzen“ auswählen (auch das kann bei Samsung anders heißen)

    Google sonst man nach „Zuweisen der Standard-App für bestimmte Dateiarten rückgängig machen Samsung S7“

    Danach wirst Du wieder gefragt mit welcher App Du die Datei öffnen möchtest.

    Ich hoffe es hat Dir geholfen.

  24. Herzlichen Dankeschön für diesen tipp… mit dem zurücksetzen der App.
    Habe es gleich ausprobiert und beim 2 mal hat es so weit wider funftioniert .
    Super freue mich…
    Somit wünsche ich Dir noch ein Schönes WE. Hoffentlich mit etwas Sonne..
    Gruss der Kieler Fels alias Thomas.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.