Post aus Seattle und anderes

Heute früh fand ich eine Nachricht aus dem Geocaching HQ in meinem Postfach:

Hallo liebe Geocacher,

Wir können offiziell bekannt geben, dass Geocaching.com NICHT gehackt wurde und keine Daten direkt von der Webseite heruntergeladen wurden. Die Datenliste, die auf Facebook und anderen Webseiten zum Download zur Verfügung gestellt wurde, wurde sowohl aus den Daten, die illegal von GeoCheck.org heruntergeladen wurden, als auch durch Crowdsourcing zusammengestellt. Wir haben die Hauptverantwortlichen für das Zusammentragen und Teilen dieser Listen identifizieren können und deren Geocaching-Benutzerkonten gesperrt.

Wir danken Euch dafür, dass Ihr auch dieses Update mit Euren Geocaching-Freunden und Bekannten teilt!

Viele Grüße,

Annika

Annika Ledbetter
Community Volunteer Support Coordinator
Geocaching HQ

Von den Hauptaktiven der Gruppe wurde meines Wissens nach aber erst einer gesperrt.

Außerdem hat sich Hen Schü bei Facebook in der Geocaching Community Deutschland zu Wort gemeldet.

image

image

Ich habe ihn gebeten seine Stellungnahme an öffentlicher Stelle zu schreiben, nicht jeder der Betroffenen hat Facebook oder hat Zugriff auf diese Gruppe.

Für meine persönliche Meinung zu dieser „Stellungnahme“ habe ich heute früh keine Zeit, ich hänge sie aber später drunter.

 

Update vom 30.06.18
Die Kommentarfunktion wurde deaktiviert, es kamen zuletzt nur noch Beleidigungen. Da hab ich keine Lust drauf…